'XLXP zu Suchmaschinenoptimierung (SEO), SEO-Format (HTML), SEO f. Preisvergleiche & Online-Shops. XL-Erfahrungen und Lebenseindrücke

the soul

XLXP (Web 1.0)
& bulitippi bürgerentscheid content deutschland emtippi energy erdogan flughafen format google headline inhalt king. könig landeshauptstadt meta münchen nummernschild oberbürgermeister of puretec rehberger ruderregattastrecke rückzahlung seo seo-format skateathlon transrapid uhde
« August 2016
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute

Abboniere dieses Blog als News-Feed:
rss-newfeed rss-newfeed

social bookmarking

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

123 - Bookmark

kostenloser Webkatalog

the links

links




preisschau™

Testberichte @ preisschau™


20160809 Tuesday August 09, 2016

Hinweis in eigener Sache:

17.bulitippi.2016-17 - Denn: JEDER TIPP ZÄHLT!

Liebe Freunde des gepflegten Tipps!

Am 26. August um 20:30Uhr startet die neue Bundesliga-Saison 2016/17 mit dem Spiel FCB vs. SVW!

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine private Tippgemeinschaft

die 17. bulitippi.de. JEDER TIPP ZÄHLT!

Meldet Euch noch schnell an und seid dabei, das beste Drittel aller Mittipper gewinnt:

www.bulitippi.de

Viel Spaß bei der17.bulitippi.2016-17

(2016-08-09 16:44:16.0) Permalink Comments [0]

20160702 Saturday July 02, 2016

Free Speech: Transkript/Wortprotokoll/Text zum „NEO MAGAZIN ROYALE“ v. 31.03.2016 (unzensierte Folge 43)

Man darf Satire nicht aus dem Zusammenhang reißen, wie es leider auch viele in der deutschen Öffentlichkeit taten

Bevor die Zensur zuschlägt, spread the satiric word:

Jan Böhmermann und Ralf Kabelka: Erörterung von Fragen der Abgrenzung rechtswidriger Schmähkritik von zulässiger Satire als künstlerisch-satirisch inszenierte Darbietung einer Late-Night-Show. Das aus nur einem kleinen Teil daraus als „Schmähgedicht“ bekannt gewordene Bühnenspiel im Zusammenhang der kompletten Sendung nachvollziehen.

Genauer Wortlaut in transkribiertem Text. Vollständiger Kontext der ursprünglichen Schnittfassung einschließlich den daraus in ZDF-Mediathek und Wiederholung entfernten bzw. gelöschten Passagen; darin auch der kurz aufgeführte Vortrag eines vom türkischen Präsidenten Erdogan handelnden Gedichts namens „Schmähkritik“ als juristisches Fallbeispiel.

Transkript (in zwei zusammenhängenden Auszügen)

– inhaltlich und grammatikalisch unverändert

[…]

B ö h m e r m a n n :

– Wir sind es, die Satire-Sendung über die alles spricht zur Zeit. Haben Sie vielleicht mitbekommen. Unglaubliche Riesen-Aufregung wegen eines Liedes des NDR-Satire-Magazines „Tagesthemen“, nein, „extra 3“ ..., „extra 3“, gab es riesigen diplomatischen Ärger zwischen Deutschland und der Türkei. Was ist passiert? Die „extra 3“-Redaktion hat, ich glaube, einen alten „Nena“-Song genommen, den umgetextet und sich in diesem Text über den türkischen Präsidenten Recep Erdogan lustig gemacht. Das ist lustig. Noch lustiger allerdings als der Song ist die Reaktion [lacht] von Erdogan und der Türkei. Darauf hat die Türkei nämlich, als sie diesen Song gehört hat, sich den hat übersetzen lassen, den deutschen Botschafter [Martin Erdmann] in Ankara einbestellt. Es gab Riesen-Anschiss. Einmal Anschiss mit scharf und alles. Und, und es hieß, die deutsche Bundesregierung müsse dafür sorgen, dass diese Satire gesperrt wird. Und wir haben lange intern diskutiert, wie gehen wir mit diesem Thema um. Es ist, ich sag mal, es sind Mitbewerber von uns. Wir sind im weitesten Sinne keine Satire-Sendung, wir sind eher eine Quatsch-Sendung

– aber trotzdem ist das eine Sache die im weitesten Sinne mit uns zu tun hat. Wie gehen wir damit um? Wie ist unser …, wie verhalten wir uns gegenüber diesem Thema? Und ähm, wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir, das Team vom „Neo Magazin Royale“ und ich persönlich sowie das ganze ZDF fest

– in diesen schweren Zeiten

– an der Seite von Präsident Erdogan stehen. Die „extra 3“-Redaktion, das ist unsere Meinung, sollte man festnehmen, einsperren und auspeitschen.

K a b e l k a :

– Ja.

B . :

– Wir haben den „Neo Magazin Royale“-Satire-Botschafter aus Hamburg einbestellt, abgezogen. Und wir sind enttäuscht und wir sind verärgert von den „extra 3“-Kollegen: Sag’ mal, einen „Nena“-Song umtexten? Ganz im Ernst? Seriously? I mean, come on! Das ist ein Schlag ins Gesicht des Satire-Standortes Deutschland. Inhaltlich völlig korrekt, aber I mean, come on, einen „Nena“-Song? I mean, what the fuck? Make Germany great again, meine Damen und Herren, Erdogan

– ist auch unsere Meinung

– Erdogan ist wirklich so undemokratisch, viele Menschen in Sachsen-Anhalt wollen wissen, wann sie ihn endlich wählen können [auf sächsisch]: „Den find ich gut, ah den, da, Türke? Ist egal, der hat die richtigen Ansichten.“ […]

B . :

– Meine Damen und Herren! Willkommen in Deutschlands Quatsch-Sendung Nummer eins. Wir sind‘s. Wir haben mit Satire nichts am Hut.

K . :

– Überhaupt nichts.

B . :

– Was die Kollegen da in Hamburg bei „extra 3“ gemacht haben, diese dicken Bretter, die können wir hier ..., sind wir nicht im Stande zu bohren. Das muss man ehrlich sagen.

K . :

– Schaffen wir nicht.

B . :

– Hut ab! Große Nummer! Deutschland hat fast den dritten Weltkrieg ausgelöst.

K . :

– Ja, das ist eine ganz andere Liga. Auch die „heute show“, wie gut die ist.

B . :

– Die „heute show“, die finde ich richtig gut! Und es ist nicht so, wenn ich in der Vergangenheit irgendwie gerüchteweise gehört habe, dass wir hier scharf auf den Sendeplatz sind von der, von der „heute show“ oder …

K . :

– Ja, bodenlose Frechheit!

B . :

– … auf irgendwas, was Olli [Oliver] Welke gehört, das würde ich niemals sagen, das stimmt nicht, auf gar keinen Fall! Olli [Kuss-Geste], liebe Grüße! Riesen-Fan! Schaue ich jede Woche um, äh, um mich inspirieren zu lassen. [Publikum lacht.] Und Satire-„extra 3“ hat in dieser Woche fast einen dritten Weltkrieg ausgelöst

– dafür erst mal einen großen Applaus! [Publikum applaudiert.] Ja, mit einer Super-Nummer. Und das muss man vielleicht mal ... Offensichtlich schaut man in der Türkei jede noch so kleine Satire- oder Quatsch-Sendung, also wahrscheinlich auch diese. Vielleicht, liebe Türken, wenn Sie das jetzt

– hülü

– wenn Sie das jetzt ... [Publikum lacht.] Wenn Sie das sehen, vielleicht müssen wir Ihnen ganz kurz was erklären! Was die Kollegen von „extra 3“ gemacht haben. Also einen auf ..., inhaltlich, humorvoll mit dem umgegangen sind, was Sie da quasi politisch unten tun, Herr Erdogan! Das ist in Deutschland und in Europa gedeckt von der Kunstfreiheit, von der Pressefreiheit, von der Meinungsfreiheit …

K . :

– Artikel 5.

B . :

– … das ist. Was?

K . :

– Art. 5 GG.

B . :

– Artikel 5? Artikel 5 unseres Grundgesetzes, unserer tollen Verfassung! Das darf man hier. Das ist …, da können Sie nicht einfach sagen, die Bundesregierung soll die Satire zurückziehen oder das muss irgendwie jetzt gelöscht werden aus dem Internet. Das ist …, in Deutschland ist so etwas erlaubt und ich finde es ganz toll, wie in dieser Woche die Zivilgesellschaft aufgestanden ist, von Beatrix von Storch, die noch vor zwei Wochen, glaube ich, mich erschießen lassen wollte wegen des komischen Songs, den wir hier gemacht haben. Und jetzt ist sie auf einmal ganz vorne dabei, wenn es um Pressefreiheit und Kunstfreiheit geht. Alle Leute waren auf einmal auf einer Linie, das ist, das muss man, das muss zugelassen werden, je suis „extra 3“. Äh, Herr, Herr Erdogan! Es ist aber, es gibt natürlich, es gibt Fälle, wo man auch in Deutschland, in Mitteleuropa Sachen macht, die nicht erlaubt sind. Also es gibt Kunstfreiheit

– [das ist] das eine: Satire und Kunst und Spaß.

K . :

– Das ist das eine.

B . : Das ist erlaubt. Und auf der anderen Seite, ich glaube es heißt, wie heißt es?

K . :

– Schmähkritik.

B . :

– Schmähkritik. Das ist ein juristischer Ausdruck. Also, was ist Schmäh…?

K . :

– Wenn du Leute diffamierst, wenn du einfach nur so unten ‘rum argumentierst, wenn du die beschimpfst und nur bei privaten Sachen, die die irgendwie ausmachen, herabsetzt …

B . :

– Herabwürdigen, das ist Schmähkritik.

K . :

– Das ist Schmähkritik.

B . : Und das ist in Deutschland auch nicht, das ist auch nicht erlaubt. Haben Sie das verstanden, Herr Erdogan? Also, äh, vielleicht müssen wir …

K . :

– Das kann bestraft werden.

B . :

– … ein kleines ... Das kann bestraft werden. Und dann können auch Sachen gelöscht werden. Aber erst hinterher. Nicht vorher. Das muss man …

K . :

– Ja, äh, erst hinterher.

B . :

– Es ist vielleicht ein bisschen kompliziert, vielleicht erklären wir es an einem praktischen Beispiel mal ganz kurz.

K . :

– Ja, mach’ doch mal!

B . :

– Ich habe ein Gedicht mit. Ja ein Gedicht, es heißt ..., Gedicht, das heißt „Schmähkritik“. Können wir dazu vielleicht ähm so eine türkisch angehauchte Version von einem „Nena“-Song haben? Einfach nur, können wir vielleicht ganz kurz nur die türkische Flagge, dass … im Hintergrund bei mir? Sehr gut! Also das Gedicht ... Und das ist jetzt, was jetzt kommt ist: das darf man nicht machen …

K . :

– Das darf man nicht machen!

B . :

– Also, wenn das öffentlich aufgeführt wird, das wäre in Deutschland verboten und da könnte man …

K . :

– Genau aufpassen, das nicht!

B . :

– Das ... Okay. Das Gedicht heißt „Schmähkritik“: „Sackdoof, feige und verklemmt, ist Erdogan der Präsident. Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner, selbst ein Schweinefurz riecht schöner. Er ist der Mann, der Mädchen schlägt und dabei Gummimasken trägt. Am liebsten mag er Ziegen ficken und Minderheiten unterdrücken …“ Das ist …, das wär jetzt quasi eine Sache die [verneinend den Kopf schüttelnd] …

K . :

– Nein [ebenfalls verneinend den Kopf schüttelnd].

B . :

– „Kurden treten, Christen hauen, und dabei Kinderpornos schauen. Und selbst abends heisst’s statt schlafen, Fellatio mit hundert Schafen. Ja, Erdogan ist voll und ganz ein Präsident mit kleinem Schwanz. Jeden, jeden …“ Wie gesagt, das ist eine Sache, da muss man …

K . :

– Das darf man nicht machen!

B . :

– Das darf man nicht machen!

K . :

– Ja, nicht Präsident sagen!

B . :

– „Jeden Türken hört man flöten, die dumme Sau hat Schrumpelklöten. Von Ankara bis Istanbul weiss jeder dieser Mann ist schwul, pervers, verlaust und zoophil: Recep Fritzl Priklopil. Sein Kopf so leer, wie seine Eier, der Star auf jeder Gang-Bang-Feier. Bis der Schwanz beim Pinkeln brennt, das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident.“ Und das darf man, also das dürfte man jetzt im deutschen …

K . :

– Das darf man nicht! Unter aller Kajüte!

B . :

– Ganz kurz, hey! Hey, hey! [streng rufend gegen den Applaus des Studiopublikums gerichtet]

K . :

– Nicht klatschen!

B . :

– Also das ist jetzt eine Geschichte, wenn das, was könnte da jetzt passieren?

K . :

– Unter Umständen nimmt man es aus der Mediathek! Das kann jetzt rausgeschmissen werden. Das ist die schlimmste Strafe.

B . :

– Also da könnte, also da müsste, also wenn jetzt, wenn jetzt quasi die Türkei oder, oder der Präsident was dagegen hat, müsste er sich in Deutschland erst mal einen Anwalt suchen.

K . :

– Ja, genau.

B . :

– Ich kann Ihnen sehr empfehlen, ähm unseren Scherz-Anwalt Dr. Christian Witz in Berlin. Das ist ein ganz toller.

K . :

– Der berät auch den Berliner Bürgermeister [Michael Müller, SPD].

B . :

– Der berät auch den Berliner Bürgermeister? Unser Scherz-Anwalt Dr. Christian Witz?

K . :

– Ja. Der macht einfach alles.

B . :

– Darf der das denn eigentlich?

K . :

– Der macht Atze [Schröder], [Oliver] Pocher und den Berliner Bürgermeister.

B . :

– Unser Scherz-Anwalt Dr. Christian Witz? Da nehmen Sie sich einen Anwalt. Dann sagen Sie erstmal, Sie haben da etwas im Fernsehen gesehen, was Ihnen nicht gefällt: Schmähkritik. Und dann geht man erstmal vor ein Amtsgericht. Einstweilige Verfügung, Unterlassungserklärung.

K . :

– Ja. Unterlassungserklärung.

B . : Und dann wird wahrscheinlich die Sendung die das gemacht hat oder der Sender wird sagen: „Nein, das sehen wir anders!“ und dann geht man die Instanzen hoch und irgendwann in drei, vier Jahren …

K . :

– Ja. Schadenersatz irgendwann.

B . : Wichtig ist, Sie müssen dafür sorgen, dass es nicht im Internet landet. Also ganz wichtig ...

K . :

– Ja.

B . : ... dass die Ausschnitte nicht …

K . :

– Aber das macht doch keiner.

B . :

– Das macht keiner; kann ich mir auch nicht vorstellen, dass …

K . :

– Man hat es ja in der Mediathek normalerweise, was will man da …?

B . :

– Warum soll man es ins Netz stellen?

K . :

– Warum?

B . :

– Ist es jetzt klar?

K . :

– Ich glaube schon.

[…]

Quelle: https://justpaste.it/svdv

(2016-07-02 06:07:33.0) Permalink Comments [0]

20141121 Friday November 21, 2014

++++Breaking News++++
 
Die Rente ab 36 kommt sicher

SPD und CSU stellen umfassende Rentenreform vor

[developing (satiric) story]

[xlxp] Berlin 20.11.2014: Die SPD hat sich, um sich weiteren Wählergruppen zu öffnen, kurzfristig und nur in Absprache mit der CSU entschlossen, die Rente mit 36 einzuführen. Experten gehen davon aus, dass es in den nächsten Tagen zu einer Flutwelle neuer Anträge kommen wird. Die Bundesarbeitsministerin ist aber guter Dinge: "Die Rentenkasse ist prall gefüllt".

Auch die CSU unterstützt den Kompromiss, der Generalsekretär: "Mit dieser Entscheidung sind wir unserem Ziel der Kinderrente, einen großen Schritt näher gekommen". Verbaucherzentralen beraten verunsicherte Bürger, weisen jedoch auch darauf hin, dass es wohl in Kürze noch Korrekturbedarf an dieser neuen Regelung geben könnte.

[xlxp] Berlin 21.11.2014: Aus gut unterrichteten Kreisen wurden heute weitere Details der Rente mit 36 bekannt, die gestern von Teilen der SPD und CSU vorgestellt worden sind.

So kann jeder der sein 36. Lebensjahr vollendet hat den Antrag bei den örtlichen Arbeitsagenturen stellen. Durch den erwartet hohen Andrang bei der Antragsstellung diskutiert das Bundesministerium für Arbeit den Einsatz von unkonventionellen Maßnahmen. So sollen die deutschlandweit etwa zwei Millionen Lottoannahmestellen ab Anfang Dezember 2014 mit Formularvordrucken versorgt werden.

Arbeitsagentur-Leiter Fritz Schmidt, Neukölln-West, der federführend die bundesweiten Online-Aktivitäten der Agentur leitet, stellt sogar einen formularbasierten Rentenantrag über das Internet in Aussicht. "Allerdings betreten wir damit Neuland und rechnen nicht vor Mitte 2015 mit der Veröffentlichung sogenannter Homepagen".

Petra Willenbrock vom Verbraucherschutz NRW, weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Rente mit 36 nicht ohne Abschläge von der Rentenkasse ausgezahlt werden könne. Alles andere sei Augenwischerei.

So gehen die Verbraucherschützer zur Zeit bei einem 36-jährigen Akademiker der bis heute fünf Jahre unterbrechungsfrei in die Rentenkasse eingezahlt hätte, im Durchschnitt von einer monatlichen Rente in Höhe von 214,88 EUR aus. Bei der Kalkulation wird das Durchschnittseikommen aller Versicherten herangezogen und das sei bekanntlich seit Jahrzehnten rückläufig.

Willenbrock rät den Bürgern bedächtiges Handeln: "Jeder Antragsteller sollte im Vorfeld seine persönliche Kalkulation aufstellen, um nicht bereits mit 36 als Hartz IV-Aufstocker weitere Renten-, ggf. Jobansprüche zu verwirken. Die Rente mit 36 ist nicht die Abwrackprämie!", betont Willenbrock.

Durch eine kleine Anfrage der Linken im Bundestag wurde bekannt, dass nur derjenige abzugsfrei mit 36 Jahren in Rente gehen darf, der mindestens 300.000 EUR aus Erbschaft oder Schenkung nachweisen kann. In einer eilig einberufenen Bundespressekonferenz stellte allerdings der CSU-Generalsekretär klar, dass es sich hierbei um ein "ganz normales" Verfahren handele, das auch von den drei großen US-amerikanischen Rating-Agenturen empfohlen wird. "Es regnet immer dorthin, wo es schon nass ist", so der Generalsekretär in seinem Schlussstatement.

Dass die Rente mit 36 nur für den Jahrgang der heute 36-jährigen ausgezahlt wird, erwies sich allerdings als Falschmeldung. Hierzu Bundesministerin Andrea Nahles: "Ich wiederhole mich, die Rentenkassen sind prall gefüllt, daran sollen nun alle Bürgerinnen und Bürger mit Anspruch partizipieren können!"

CSU-Vorsitzende Horst Seehofer betonte mit Nachdruck: "Die Kinderrente bleibt unser erklärtes Ziel einer freien und demokratischen Bürgergesellschaft. In vielen Teilen der Welt werden Kinder noch zu Arbeitsdiensten herangezogen, bei uns sollen sie bald ihre verdiente Rente bekommen, um u.a. eigenständig ihre Betreuung finanzieren zu können!", so Seehofer im Bayerischen Rundfunk. Damit würde die in vielen Teilen der Republik unpopuläre Herdprämie entfallen können.

Aus dem BundeskanzlerInnenamt ist bisher keine Positionierung zu vernehmen. Der Regierungssprecher verlautbarte hierzu nur kurz: "Die Kanzlerin verfolge die Debatte sehr aufmerksam, das ist alles was ich ihnen zur Stunde dazu sagen kann!", so Seibert.

(2014-11-21 16:12:54.0) Permalink Comments [0]

20140507 Wednesday May 07, 2014

Hinweis in eigener Sache

WM|Tippi.2014

Tippen am Fuße des Zuckerhuts

Liebe Freunde des gepflegten Tipps!

Am 12. Juni 2014 um 22:00Uhr (MESZ) startet die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien mit dem Spiel BRA vs. KRO in Sao Paulo!

Auch dieses mal gibt es wieder eine private Tippgemeinschaft, die 3. WM|Tippi.2014 - Mein Tipp am Fuße des Zuckerhuts

Meldet Euch noch schnell an und seid dabei für Schlappe 11,14EUR, das beste Drittel aller Mittipper gewinnt:

www.wmtippi.de

Viel Spaß bei der WM|Tippi.2014

www.wmtippi.de

  (2014-05-07 09:36:09.0) Permalink Comments [0]

20140430 Wednesday April 30, 2014

In eigener Sache

Zur SEPA*-Einführung

Die EU plant eine bessere Wählbarkeit von Telefonnummern zu erreichen. Hierfür bitte ich Euch zu notieren: ab 1.7.2014 haben wir eine neue Telefonnummer wg. SEPA*-Einführung

DE – 81369 – 7 – 089 – 000000 – x – 72469119 – 144524 – KB – 3

x = Anzahl der bisher getätigten Anrufe auf diese Nummer; falls Nummer zum ersten Mal gewählt wird: 1

  • VS - Vollstecker
  • GB - Großbürger
  • BB - Bildungsbürger
  • KB - Kleinbürger
  • KT - Konsument
  • B2 - Bürger 2. Klasse
  • H4 - Hartz 4
  • PO - Polizei
  • FF - Feuerwehr
  • GV - Regierung
  • DC - Notarzt
  • ....

*) Single European Phone Area

alle weiteren Fakten auf Der Postillon

(2014-04-30 16:00:08.0) Permalink Comments [0]

20130719 Friday July 19, 2013

JETZT MIT HENKELPOTT: 14.bulitippi.|2013-14

Hinweis in eigener Sache:

Liebe Freunde des gepflegten Tipps!

Am 9. August um 20:30Uhr startet die neue Bundesliga-Saison 2013/14 mit dem Spiel FCB vs. BMG!

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine private Tippgemeinschaft

die 14. bulitippi.de. JETZT MIT HENKELPOTT

Meldet Euch noch schnell an und seid dabei, das beste Drittel aller Mittipper gewinnt:

www.bulitippi.de

Viel Spaß bei der 14.bulitippi.|2013-14

(2013-07-19 18:09:17.0) Permalink Comments [0]

20130514 Tuesday May 14, 2013

Songtext: Die Gildos - Hey Eintracht Braunschweig

(2013 Trash-Aufstiegsversion feat. Cora)

(©) Copyright Alexander Zug, Carmen Karsten und Kai Karsten

Komponist: Reinhard Mey, Dieter Th. Kuhn

Block 09, Südkurve alt
Durchgenässt sind meine Socken
Und die Fahne weht im Wind
Wollten doch die Eintracht rocken
Wieder mal ein schweres Spiel
Hinüber alle Aufstiegsträume
Traurig sehe ich dahin
Flutlichtmasten, Buche, Bäume

Hey Eintracht Braunschweig
Jetzt sind Kummer und Sorgen vorbei
Deutscher Meister 67
und dann
Liga Eins 2013,
ja man!
Unbeschreiblich und unglaublich wie schön
Eintracht siegen zu sehen!

Lurup, Meppen, oh herrjeee
Wie viel traurig graue Stunden
Ein Roter Löwe auf der Brust
Traum von Buli nicht gefunden
Allez allez Weete allez
Eintracht Braunschweig meine Liebe
Viel gelitten, viel erlebt
Blau und Gelb vereint verbunden!

Hey Eintracht Braunschweig
Jetzt sind Kummer und Sorgen vorbei
Krupper-Kumba,
Bole-Petko,
Olé!
Ist egal ob
bei Sturm oder Schnee
Unbeschreiblich und unglaublich wie schön
Eintracht siegen zu sehen!

Jetzt ist alles still, ich seh'
Damir an der Strafraumgrenze
Freistoß wie an einer Schnur
Deniz schau hin wie ich ihn schlenze
Das Leder schlägt im Winkel ein
Unbeschreiblich ist der Juuuuuuuuuubel
Traum von Liga eins wird wahr
Fast nach 30 langen Lenzen!

Hey Eintracht Braunschweig
Schallalllallallalalalallallaaa
Deutscher Meister 67
ja man!
Liga Eins 2013,
und dann:
Que Sera, qua sera, que sera
Die Eintracht ist wieder da!

Juuuuhhuuuuuuuuu Darauf einen Hörnerwhiskey!

AL LLEZ!!!

> Download: YouTube Video: Die Guildos - Hey Eintracht Braunschweig

> Download: Die Guildos - Hey Eintracht Braunschweig.mp3

Aaaantracht

(2013-05-14 18:57:09.0) Permalink Comments [0]

20130422 Monday April 22, 2013

Der Problem-Steuerzahler

Frei nach Dr. Edmund Stoiber

©A. Zug

Ähhh natürlich freuen wir uns, das ist gar keine Frage, freuen wir uns und die Reaktion ist vollkommen richtig, viele sich normal verhaltende Steuerzahler in Bayern zu haben. Jaaa, und das ist gar nicht zum Lachen. Äh und der Steuerzahler und ich muss mich ja auch, also Werner Schnappauf und ich also er hat sich ja mit sogennnaten Experten austauschen müssen.

Äh also, so ein Steuerzahler lebt so vor sich hin, hat keinen zweiten Wohnsitz, geht auch niemals raus und hat auch wenig zu lachen; zahlt vielleicht so 35 - 45% Steuern und reißt 1-2 Witze im Jahr... äh und wir haben dann noch einen Unterschied zwischen dem normal sich verhaltenden Steuerzahler, dem Schad-Steuerzahler und einem Problem-Steuerzahler.

Und es ist ganz klar, dass dieser Steuerzahler ähh ein Problem-Steuerzahler ist. Und es ist im Übrigen, auch, im Grunde genommen, durchaus, ähh ein gewisses Glück gewesen, dass der um ein Uhr Nachts, in einer Nacht praktisch bereits 2 Witze gerissen hat. Aber das ist jedenfalls glücklicherweise nicht bemerkt worden. Der war ja Mitten drin. Und stellen sie sich mal vor, die Leute wären raus und wären nun diesem Steuerzahler begegnet. Wenn die Experten sagen, dass ist ein absoluter Problem-Steuerzahler. Was hätte da alles passieren können, im Grenzgebiet zwischen der Bundesrepublik und der Schweiz?

(2013-04-22 15:48:09.0) Permalink Comments [0]

20120823 Thursday August 23, 2012

WIR LIEBEN TIPPEN: 13.bulitippi.|20ZWÖLF13

Hinweis in eigener Sache:

Liebe Freunde des gepflegten Tipps!

Am 24. August um 20:30Uhr startet die neue Bundesliga-Saison 2012/13 mit dem Spiel BVB vs. Werder Bremen!

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine private Tippgemeinschaft

die 13. bulitippi.de.

Meldet Euch noch schnell an und seid dabei, das beste Drittel aller Mittipper gewinnt:

www.bulitippi.de

Viel Spaß bei der 13.bulitippi.|20ZWÖLF13!

(2012-08-23 15:19:03.0) Permalink Comments [0]

20120601 Friday June 01, 2012

EURO2012: emtippi.20|ZWÖLF

Hinweis in eigener Sache

Liebe Freunde des gepflegten Tipps!

Am 8. Juni um 18Uhr startet die EURO 2012 mit dem Spiel Polen vs. Griechenland!

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine private Tippgemeinschaft zu einem großen Fußballturnier die

emtippi.de.

Ihr könnt Euch hier zu dieser großartigen Tippgemeinschaft anmelden:

emtippi.de Viel Spaß bei der emtippi.20|ZWÖLF! (2012-06-01 02:13:09.0) Permalink Comments [0]





'XLXP zu Suchmaschinenoptimierung (SEO), SEO-Format (HTML), SEO f. Preisvergleiche & Online-Shops. XL-Erfahrungen und Lebenseindrücke